Startseite
    Bilder (Links)
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/room4028

Gratis bloggen bei
myblog.de





update 1 - Montag 02.feb 15

hallo ihr lieben

ueber die seite werd ich aller paar tage mal ein paar neue meldungen von mir geben, wies mir geht, was es neues gibt, was passiert ist. Dazu gibt es noch ein paar bilder welche ihr uerber einen link oeffnen koennt.

Vorab ein paar Eckdaten. Die Reise geht vom 27.01. bis 26.02.! Los gings 9:15uhr, mit dem fernbus nach ffm. von dort 10,40h ueber nacht nach johannesburg und von dort nochmal gute 2h mit flieger nach kapstadt (englisch cape town).

Auf der Reise lief locker gesehen alles wunderbar. Bis auf das mir in Johannesburg ein Flughafenguide 2,40€ abgeluxt hat. Verlangt hatte er gleich mal 20€, dafuer das er mich zum richtigen gate fuehrte. Sonst waere noch zu erwaenen das in kapstadt der Wechselkurs utopisch schlecht war, hier hab ich bestimmt 25% miese gemacht. Fuer die 10 euro die ich fuer den city bus bis zum hostel brauchte.

LongStreet Backpackers Hostel, war meine Residence fuer die naechsten 4 naechte, im 6 personen zimmer, meistens warn nur 4 da. Das Hostel ist recht beruehmt, eine Szene Hostel welches nen richtig schoenen charm hat und mit ein der preiswertesten hostels ist. liegen tut es mitn auf der szene strasse bars, restaurants, clubs, partys. wenn es dunkel wird  zur vergleichen mit der karli wenn ihr die anzahl der jungen leute mal 3 nehmt. davon aber auch die haelfte die ihr geschaeft mit den leuten machen und eben hunderte bettler, wie ueber all in der sadt. In Sudafrika soll die Kluft zwischen Arm und Reich so extrem sein wie nirgends anderst. es gibt in der naehren gegend viertel voll mit blechhuetten wo 2,3, 4 familien drin leben (ghetto) und direkt davor ist ein 5km² immergruener golfplatz wo 10 leute drauf spielen. durch die extreme armut ist die krimminalitaet auch so krass. touristen sind jedoch nur relativ selten opfer. weils sie eben auch der groeste geldmangnet fuer die bewohner und haendler sind. Berichtet wurde mir aber schon von nem i-phon raub und gesehen hab ich auch ein einbruch und taschen klau aus dem auto.

Bei mir ist bisher alles gut. Ich habe viele Leute bereits kenngelernt und viele Erfahrungen gehoert. Es sind extreme viele deutschen Touris da bestimmt 35% und viele Brasilianer vllt. 20 %. Andere Europaer sind auch viele da, schweizer und franzosen sind zu erwaehnen.

am 2. tag hatte ich mit einer deutschen dauerreisenden aus meinem hostel eine tour nach simons town (1,5h mitn zug) gemacht. siehe bilder die bald kommen. Dort war es wirklich wahnsinn. wild lebende pinguine zum anfassen nah, an einem strand mit riesigen steinfelsen. vllt. mach ich sogar nochmal da hin ;-) Zug fahren ist extrem guenstig (fuer die 3h gerade mal 2,50euro) dafuer auch nicht ganz ohne. deshalb immer aufpassen, nicht alleine fahren und nur zwischen 8 und 16uhr. Rueckzu waren wir etwas zu spaet  u. sind in die Rush-Hour Zeit gekommen. unser Zug war binnen paar minuten zum platzen voll (99% schwarze und ich als weissbrot habe mich richtig unwohl und aussenstehend gefuehlt, da weiss man mal wie das ist.), bis auf das ein 70jaehriges aelteres asiatisches paar eine panik attacke hatte ging in dem chaos alles gut und der tag ging erlebniss reich zu ende.  

Sonst habe ich noch einen tag eine wandertour gemacht durchs asiatisches bunte viertel, zu den verteidigungs kanonen die traditionell seit 200jahren punkt 12uhr abgefeuert werden (ein utopischer knall, wo ein allein der schall bewegt). Weiter auf den Siganl hill 250m hoch (huegel) und dann zum Lions Head 669m (ein Gipfel Berg) ein recht anspruchsvoller weg, mit riesigen felsen wo man halb klettern muss. von dort aus hat man eine atemberaubende sicht auf die umliegenden gebirge, die stadt und das meer! Kapstadt ist die stadt welche am beeindruckensten von meer und bergen umgeben ist, richtig krass! bilder werden noch hochgeladen, es ist wirklich der ober hammer!!

Aktuell bin ich in der Studenten Residence, da muss ich mich erstmal ein leben. aber fuer 250euro fuer 6 tage ist es ne ueble bruchbude, ohne internet, mit gemeinschaftsbaedern. aber nen suessen 5monate haski(hund). von 8uhr bis 12,10uhr besuch ich die schule bis fr. 06.02.14.! an die leute hier muss ich mich noch gewoehnen aber das wird schon.

ich hab mir nun vorgenommen keine safari zu machen, weil es ziemlich teuer ist und eig. auch ne sinnlos miese sache ist mit den tieren, welche da quasi tagtaeglich verfolgt werden um damit den massentourismus gerecht zu werden. auserdem ist ein guter tierfilm viel lehrreicher und visuell auch viel naeher an den tieren dran als so ne verfolgungsjagd.

Auser das der kummer mich einwenig eingehot hat, ist alles wunderbar, bisher schon einige hammer erlebnisse gehabt und wunderbare orte besucht. Das wetter ist uebrigens wie bei uns im hochsommer nur das meer ist ziemlich kalt (kalter Wasserstrom).

Vorhaben:

- Table Mountain besteigen 1068m hoch, ein ueber die stadt ragender gebiergszug, 2-3h komplizierter aufstieg, dafuer such ich noch leute die mitkommen, alleine ist zu gefaehrlich. von oben soll man eine noch beeindruckernde sicht haben.

- kennen gelernt schweizer in ihrem haus richtung kap der guten hoffnung besuchen

- die ostkueste stueck fuer stueck, hostel fuer hostel per hop on hop off bus entlangreisen

evtl. ein paar tage einfache arbeiten erledigen und kostenlos naechtigen, farm, resteraunt, handwerkliche arbeiten  

 ------ bis bald ---- :-*

2.2.15 17:00
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


kotsche (5.2.15 11:43)
sehr sehr schön min Jong! Macht viel Spaß das zu lesen, was dir so passiert und was der Junge vom Naunhofer See erlebt. Bleib neugierig und vorsichtig! :-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung